„Männer wollen immer möglichst alles reparieren. Aber ein gebrochenes Herz nach dem Verlust eines Kindes ist schwer zu flicken ….“

Väter trauern anders

Trauern ist sehr persönlich. Jede Trauer ist anders und so individuell wie die Menschen selbst. So ist auch die Dauer individuell, das heisst je nach Mensch hält sie unterschiedlich lange an.

Familie, Freunde und Arbeitskollegen können die Trauer von Vätern leicht übersehen.

Rituale können helfen, das Unfassbare begreiflich zu machen und damit umzugehen. Sie sind eine Brücke zwischen „Hüben und Drüben“, ein Tor zwischen Dies-seits und Jen-seits.

Brauchst du als Vater Unterstützung diesen tiefen Lebenseinschnitt anzunehmen, um entlastet, optimistisch und gestärkt in deinem Leben weitergehen zu können?

Gerne lade ich dich ein, in einem Ritual dein Kind, das kurze Leben deines Kindes zu würdigen, Abschied zu nehmen und deine Ressourcen zu stärken.