Beim Verlust eines Kindes, sei es noch im Mutterleib oder kurz nach der Geburt kann dies im Extremfall zur Erstarrung führen bis hin zum „Einfrieren“ der Gefühle. Die Betroffenen sind komplett von ihren Ressourcen abgeschnitten.

Brauchst du als Mutter, Vater oder als Paar Unterstützung diesen tiefen Lebenseinschnitt anzunehmen, das traumatische Erlebnis zu akzeptieren, um versöhnt, vertrauensvoll und optimistisch deine nächsten Schritte in die Zukunft machen kannst?